Praktikum bei Educaro Tunisia

So wurde Educaro Tunisia von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 350,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 2 Berichte
4,6
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Super Team! Schöne Zeit! Unbezahlbare Erfahrung! «
    8 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Als ich die Ausschreibung gelesen habe, dachte ich mir Praktikum in Tunesien, warum nicht!! Ich setzte mich mit der Ansprechperson in Kontakt und wurde sofort von der Idee begeistert. Educaro übernahm die Kosten für den Flug, die Unterkunft und die Verpflegung. Vor Ort in Tunis wurde ich von einer super coolen und freundlichen Truppe empfangen. Mein Tätigkeitsbereich umfasste tunesische Studenten über die Prozedur zu beraten, um in Deutschland weiter studieren zu können und das Unterrichten des Sprachniveaus A1. Ich habe mich auf Anhieb wohlgefühlt und man gab mir die Möglichkeit selbstständig zu arbeiten und mich aktiv im Team einzubringen. Die Vorgesetzten waren immer hilfsbereit und sehr konstruktiv mit ihrer Kritik. Allgemein war das Team sehr offen und herzlich, so dass bei Fragen immer jemand da war, der einem weitergeholfen hat. Bei Educaro herrscht eine familiäre Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern. Interessant waren auch die Ausflüge am Wochenende. Wir haben immer wieder neue Orte entdeckt. Ich kann es jedem empfehlen sich bei Educaro zu bewerben. Bei Educaro in Tunesien zu arbeiten ist ein Erlebnis, man lernt nicht nur für das berufliche Leben, sondern auch über das Land und die Kultur in Tunesien.

  • » Top um Neues kennenzulernen und niemals langweilig «
    8 Wochen Gap Year im Jahr 2016

    Während meines Gap Years habe ich mich lange nach Auslandspraktika umgeschaut, die mal etwas "Anderes" sind. Über Freunde wurde ich auf eine Anzeige von Educaro aufmerksam. Am Anfang war ich etwas verwirrt, ob das Praktikum jetzt in Düsseldorf oder Tunis sein wird, weil ich zunächst nur Kontakt mit dem deutschen Team hatte. Hier muss man wissen, dass Educaro und Educaro Tunisia eigenständige Firmen sind. Eine mit Sitz in Deutschland und eine eben in Tunesien. Schlussendlich wurde mir dann die Stelle als Lehrer und Studienberater in Tunis bestätigt und auch bei den Vorbereitungen unter die Arme gegriffen (Flug bezahlt, Unterkunft organisiert, Tips zu Einreise). Einmal in Tunesien angekommen habe ich direkt meinen eigenen Anfängerkurs übernommen und mich neben dem reinen Deutschunterricht auch bei Messen und Schulbesuchen eingebracht. Darüber hinaus durfte ich nach 2 Wochen auch selbstständig die Erstberatung von angehenden Studenten übernehmen, zunächst nur aus meinem eigenen Sprachkurs, später auch externe Anfragen. Obwohl ich vorher noch nie beraten habe oder online/offline Marketing gemacht habe kam ich gut mit den Aufgaben klar und es hat nach der Eingewöhnung auch wirklich Spaß gemacht. Besonders wenn man sieht, welche Auswirkung man auf die Karriere von Menschen haben kann und welche Verantwortung damit einhergeht, fühlt mich sich abends richtig gut, weil man weiß, dass man wieder irgendwem seinen Traum vom Studium in Deutschland ermöglicht hat. Negatives innerhalb der Firma gibt es wenig, jedoch ist Tunesien als Land doch schon sehr anders als Deutschland. Es ist deutlich dreckiger, heißer und da die Schule am See liegt oft windig. Im Stadtzentrum kann es dafür besonders heiß werden, doch da waren wir nicht so oft. Das Taschengeld war soweit in Ordnung, hat zwar nicht gereicht um für alles zu bezahlen, aber da Wohnung und Flug übernommen wurden war das kein Problem. Um Erfahrung im Ausland zu sammeln und mal etwas zu machen was nicht jeder macht eignet sich Tunesien wunderbar. Da hilft es auch sehr, dass das Team von Educaro deutsch ist und es trotz des Chaos auf den Straßen und in den Behörden innerhalb der Schule geordnet abläuft.