Praktikum bei Diesel Deutschland GmbH

  • 8,3h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 9 Berichte
4,4
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 0 Wochen Praxissemster im Jahr 2014
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Absolut empfehlenswert! Ein tolles Praktikum mit super Arbeitsatmosphäre! «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Ich habe mein 3-monatiges Praktikum bei Diesel, im Bereich des Trade & Retail Marketings absolviert. Ich wurde sehr herzlich empfangen und habe mich von Anfang an wohlgefühlt. Eine meiner täglichen Aufgaben lag im Support der deutschen Wholesale Kunden mit Text- und Bildmaterial für den stationären, als auch für den Online Handel. Zudem kam die Organisation und Koordination des Versands und Bestands von POS (Point of Sale) Materialien. Ein weiterer Bestandteil meiner Aufgaben lag in der Zusammenarbeit und Unterstützung der Visual Merchandiser. Dazu gehörte die Recherche und Produktionsüberwachung von POS- und Dekomaterialien für die Umsetzung der Visual Merchandising Konzepte in den Retail Stores, sowie bei Wholesale Kunden; als auch das Erstellen von Zusammenfassungen und Präsentationen.

    Was den Zeitpunkt meines Praktikums anging, hatte ich besonders viel Glück, da gerade das große Store-Opening in Frankfurt bevorstand. Ich durfte die Visual Merchandiser bei der Eröffnung des Stores unterstützen, bei der Mitarbeiter aus ganz Deutschland angereist sind. Es war eine tolle Erfahrung, bei dem Aufbau eines neuen Stores dabei gewesen zu sein - trotz harter Arbeit hat es super viel Spaß gemacht und ich durfte viele tolle Leute kennenlernen. Ein weiteres Highlight meines Praktikums war das offizielle Eröffnungs-Event des Frankfurter Stores, zu dem Renzo Rosso persönlich und viele VIPs angereist sind. Ich durfte außerdem an Mitarbeiterschulungen, interessanten Trendworkshops und am Musterverkauf teilnehmen. Der einzige Nachteil des Praktikums ist, dass man monetär nicht vergütet wird. Jedoch kann ich euch sagen, dass ich für kein Geld diese Erfahrung austauschen würde und wenn ihr die Möglichkeit habt, empfehle ich euch auch ein unbezahltes Praktikum in Erwägung zu ziehen.

    Das Beste an meinem Praktikum waren die Mitarbeiter bei Diesel. Egal in welcher Abteilung, man trifft ausschließlich auf nette, hilfsbereite Kollegen, die alle dazu beigetragen haben, dass es eine so schöne Erfahrung für mich war. Danke noch einmal an alle Mitarbeiter im HO Düsseldorf und vor allem an das T&R Team!

  • » Tolle Arbeitsatmosphäre, nette Kollegen - es hat viel Spaß gemacht! «
    0 Wochen Showroom Praktikant München im Jahr 2013

    Ich habe mein 6-wöchiges Praktikum im Showroom in München 2013 absolviert und war vom ersten Tag an begeistert von dem freundlichen und hilfsbereiten Team! Meine Aufgabenbereiche waren das Aufbereiten der Kollektion, Unterstützung der Sales Representatives bei Order-Terminen und der anschließenden Inventur. Zudem habe ich auch verschiedene Software-systeme kennengelernt. Mir hat es sehr gut bei Diesel gefallen und ich würde dieses Praktikum auch jederzeit weiterempfehlen. Die Arbeit war sehr abwechslungsreich und spannend und hat mir einen sehr guten Einblick in die Modewelt verschafft!

  • » Ein Praktikum, indem man eigenständig arbeiten und offen für spontane Projekte sein muss. «
    20 Wochen Werkstudent im Jahr 2011

    Viel Disziplin und Durchhaltevermögen wird erfordert.

  • » Ich würde es jeder zeit wieder machen. «
    22 Wochen Pflichtpraktikum im Bachelorstudium im Jahr 2011

    Ich habe mich im Rahmen des International Marketing Bachelor Studiengangs für ein 3,5 - monatiges Praktikum bei der Diesel Deutschland GmbH, im Bereich Trade and Retail Marketing, beworben. Ich bin in meinen ersten Wochen, aufgrund von internationalen Meetings und der dementsprechenden Abwesenheit meiner Kollegen, ziemlich ins kalte Wasser geworfen worden. Jedoch war dies im Endeffekt genau die richtige Methode für mich persönlich, um mich in die Thematik schnellstens einzuarbeiten. Ich habe mir Hilfe in anderen Abteilungen gesucht und schnell verstanden, welche Unternehmensbereiche wie zusammenhängen da ich auf sehr hilfsbereite und offene Menschen getroffen bin. Meine Aufgaben bestanden darin, das POP (Point of Purchase) Material für Wholesale Kunden, als auch für die Diesel Stores deutschlandweit zu bestellen, organisieren, layouten zu lassen, Showroom-Dekorations-Planung...etc. Ich stand ständig in sehr engem Kontakt mit unseren Werbeagenturen. Darüber hinaus habe ich die Materialbeschaffung für Events, als auch Aktionen auf Verkaufsflächen, organisiert. Ein Nachteil dieses Praktikums ist es, dass man nicht monetär vergütet wird. Praktikanten erhalten einen Gutschein, den sie im Diesel Store einlösen können. Aber, wenn man ein bisschen Glück hat und das Praktikum zum richtigen Zeitpunkt macht (wie ich... ☺) darf man zu diversen Events fahren, sei es der D-Day (Verkäufer- und Mitarbeiterschulung in Frankfurt) oder sogar Rock am Ring welche die Vergütung bestens ersetzen. D.h. die Praktikanten werden berücksichtigt und es wird versucht ihnen die Praktikumszeit so angenehm und aufregend, wie möglich zu gestalten. Die Kollegen, vor allem natürlich im T&R Marketing, sind einzigartig, sehr nett, überaus hilfsbereit und (fast) immer für einen Spaß zu haben. Aber auch im angrenzenden Marketing Bereich für Presse und Event trifft man auf sympatische, hilfsbereite, freundliche und nette Mitarbeiterinnen.

    Als Schlussfolgerung kann ich sagen, dass ich nach 7 Monaten immer noch jeden Tag gerne zur Arbeit gehe, da ich mittlerweile Werkstudentin im Trade & Retail Marketing bin. Ich kann dieses Praktikum wärmstens empfehlen und hoffe, dass eure Zeit genau so einzigartig und toll wird, wie meine. Viel Spaß... ☺

  • » Ein Praktikum, dass ein umfassenden Einblick in die Marketing-Aktivitäten der Modebranche bieten «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2011

    Ich habe mein Praktikum in der Marketingabteilung absolviert. Hier gibt es zwei Bereiche des Marketings. Zum einen das Trade and Retail Marketing, also alles rund um das Store-Marketing und Innenleben der Stores, und das Marketing im Bereich PR,Events und Sponsoring, in dem ich eingesetzt war. Meine Aufgaben waren das Sichten und die quantitative Auswertung der Presse, Clippings und Markbeobachtung der Marke Diesel, Vorbereitende Unterstützung von Events sowie Unterstützung vor Ort, Übersetzungen von Pressetexten Deutsch/Englisch und umgekehrt, Auswahl und Versand von Presse-Samples für Fotostrecken in Publikumszeitschriften, Unterstützung bei der VIP Ausstattung. Hilfreich für dieses Praktikum ist sicherlich schon Praxiserfahrung aus anderen Unternehmen durch vorherige Praktika oder eine kaufmännische Ausbildung mitzubringen, da man so im Unternehmen schnell die Möglichkeit bekommt, eigenständig arbeiten zu können und Projekte selbstständig durchführen zu können. Auch Zeitschriften, vorallem Frauenmagazine, sollten einen interessieren. Außerdem sollte man mit einem gesunden Selbstvertrauen an das Team und die Arbeit herantreten. Das Team ist sehr offen und hilfsbereit. Man kann jederzeit bei Kollegen fragen und wenn man nicht zu schüchtern ist, bekommt man auch, was man will. Durchsetzungsvermögen ist gefragt. Mir hat somit ganz besonders der familiäre und lockere Umgang gefallen und auch dass höhere Positionen Praktikanten genauso behandeln, wie die anderen Mitarbeiter. Das ist wirklich ein gutes Gefühl und zeigt, dass die Arbeit richtig geschätzt wird. Schade fand ich allerdings, dass das Praktikum nicht vergütet wird. Man erhält zwar einen Kleidungs-Gutschein, aber ich denke auch ein kleiner Betrag im Monat würde der Arbeit, die man für das Unternehmen leistet, gerecht werden.

  • 12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2011

    Für den Bereich Retail Operation sind Erfahrungen auf der Verkaufsfläche sehr von Vorteil. Dadurch fällt es einem leichter Projekte/Aufgaben besser und konstruktiver um zusetzten. Es gibt viele interessante und spannende Aufgaben, aber auch "Zuruf-Aufgaben" wie z.B. in den anderen Bereichen Visual Merchandising oder Controlling an einige Aufgaben mit helfen oder auch nur Pakete verschicken... Durch das Praktikum konnte mir einen sehr guten Eindruck in fast allen Bereichen eines Teilunternehmens verschaffen und meine bislang erlernten Kenntnissen und Fachwissen weiter ausbauen.

  • » Selbstständiges Arbeiten in einem sympathischen Team und unbedingt weiterzuempfehlen :) «
    10 Wochen im Jahr 2011

    Ich habe meine Zeit im Showroom von Diesel Deutschland GmbH in München total genossen . Besonders die nette Atmosphäre im Team hat dazu beigetragen, dass ich mich jeden Morgen auf meine Arbeit gefreut habe und die Zeit jedes Mal wie im Flug verging. Meine Aufgabe war es die Sales Representatives bei der Order zu unterstützen, die neu eingetroffene Kollektion aufzuarbeiten, den Showroom mitzugestalten und die Kunden zu betreuen. Außerdem habe ich in Fachzeitschriften und im Internet recherchiert ,Trendanalysen erstellt und die verwendeten Software-Systeme kennengelernt. Meine Arbeit war sehr abwechslungsreich und hat mir gute Einblicke in die Modebranche verliehen. Durch die enge Kundebetreuung und die Zusammenarbeit mit den Kollegen konnte ich viele Kontakte knüpfen, die mir für meinen späteren Berufsweg sicherlich hilfreich sein werden.

  • » Die Arbeitsathmosphäre war super und das Praktikum höchstinteressant. «
    im Jahr 2011

    Ich habe im Showroom von Diesel Deutschland GmbH in Hamburg eine schöne Zeit gehabt. Ich habe die Kollektionen aufgearbeitet, Kundneempfangen, den SAles Representatives assitiert, mich mit Kundenanfragen auseinandergesetzt und auch Kundenlisten oder bestellungen Bearbeitet. Dabei haeb ich ein guten Einblick in die Arbeitsbereiche bekommen und die darin verwendete Software. Sehr zu empfehlen ist die Möglichkeit nebenbei im Shop zu arbeiten, um die Kollektionspräsentation auch dort vergleichen zu können. Des Weiteren war es überaus hilfreich, Abläufe und Arbeitsweisen eines globalen Unternehmens betrachten zu können. Leider konnte ich nicht mit zu Messen oder dem Meeting im Headquarter, weil es genau außerhalb meines Zeitraumes lag, aber das wäre für euch vll noch etwas:)