Praktikum bei CONET Solutions GmbH

So wurde CONET Solutions GmbH von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,2h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 15 Berichte
4,5
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Toll und anspruchsvoll «
    4 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Das Unternehmen geht mit Praktikanten sehr gut um. Ich wurde nie im Stich gelassen wenn ich mal nicht weiter wusste. Ich hatte immer verantwortungsvolle Aufgaben. Es war für jemanden wie mich, ein sehr guter Arbeitsort durch den ich nun weiß welche Ausbildung ich nach meinem Abitur machen möchte.

  • » Sehr hilfreiches Praktikum für die Zukunft «
    8 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2016

    Ich wurde in dem Bereich Anwendungsentwicklung eingesetzt und konnte dort durch ein internes Projekt mein Können unter Beweis stellen und erweitern. Fähigkeiten wie Programmierung sind empfehlenswert aber nicht notwendig. Die sehr lockere Arbeitsatmosphäre hat mir sehr gut gefallen

  • » Tolles Praktikum zum Erlernen neuer Fähigkeiten «
    1 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Ich fand das Praktikum bei Conet sehr gut. Ich wurde herzlich aufgenommen un habe meinen eigenen Arbeitsplatz bekommen. Ich wurde zu Teammeatings mitgenommen und sollte auch selber sagen, was ich gerade mache. Ich habe mich während des Praktikums mit Java beschäftigt, also nicht direkt für das Unternehmen Aufgaben erledigt sondern mich selbst fortgebildet.

  • » sehr aufschlussreich «
    1 Wochen Schulpraktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Einblick in die Entwicklung von Programmen für Kunden und Umsetzung derer Wünsche «
    2 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Zunächst sei gesagt, dass dies bereits mein zweites Praktikum in dieser Firma war. Während meines ersten Praktikums hatte ich mir die Grundlagen der Programmiersprache C# angeeignet. Diese habe ich im Zeitraum zwischen dem ersten und dem zweiten Praktikum deutlich vertieft.

    Ich wurde im Bereich "Microsoft Solutions" eingesetzt und durfte dort ein Outlook Add-In entwickeln. Im Verlauf der Entwicklung musste ich auf die sich stetig verändernden und komplexer werdenden "Kundenwünsche" meines Betreuers eingehen und konnte somit einen realitätsnahen Einblick in den Vorgang der Entwicklung von Programmen für Kunden erhalten. Dies hat mir sehr gut gefallen, da es nicht unbedingt "fordernd", jedoch aufwendig war und ich somit den Prozess der Entwicklung optimieren musste (z.B. möglichst objektorientiertes Programmieren, Bedenken möglicher zukünftiger Funktionen, geordneter und kommentierter Code).

    Abschließend sei gesagt, dass mir das Praktikum rundherum gefallen hat, sowohl in Bezug auf das Arbeiten, als auch auf die Atmosphäre innerhalb des Betriebs. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich erst sechs Wochen nach dem Ende des Praktikums mein Praktikumszeugnis erhalten habe.

  • » Mir hat das Praktikum viel Spaß gemacht. «
    0 Wochen Schulpraktikum im Jahr 2015

    Ich war in dem Bereich Fachinformaticker Systemintegration eingesetzt, und es hat mir viel Spaß gemacht.

  • » Ein voller Erfolg «
    2 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2015

    Ich war bei CONET in dem Bereich Microsoft Solutions gearbeitet. An meinem ersten Tag wurde mir alles gezeigt, ich bekam einen eigenen Arbeitsplatz und die Aufgabe die Programmiersprache C# (C-Sharp) zu lernen mit Hilfe von Einstiegsbüchern. Nach zwei und halb Tagen hatte ich die Bücher durch gearbeitet und bekam Praktikantenaufgaben, die ich dann programmieren konnte, z.B. einen Taschenrechner oder ein Tic-Tac-Toe-Spiel samt Oberfläche und Programm, was dahinter steckt. Als letztes habe ich dann mehr an der objektorientierten Programmierung gearbeitet. Ich konnte mit dem Programm AntMe! kleine Ameisen oberflächlich programmieren, denn die Methoden und die Oberfläche war schon gegeben und den Ameisen verschiedene Reaktionen zu einem ausgelösten Event zuweisen und verschiedene Arten von Ameisen festlegen. Für das Praktikum selbst braucht man vorher keine besonderen Fähigkeiten. Klar sollte man mit einem Computer umgehen können und ein logisches Verständnis haben. Ich hatte als Vorteil, dass ich die JAVA-Sprache konnte und da sich JAVA und C# sehr ähneln, ich schnell die neue Sprache verstand. Besonders gut gefallen hat mir, dass ich sehr selbst ständig arbeiten konnte, einen eigenen ARbeitsplatz hatte aber in einem Büro mit Kollegen saß, dass ich zwei Projektleiter hatte, die sich um mich gekümmert haben und mir geholfe haben. Die Atmosphäre war sehr angenehm in den Büros und trotz des hektischen Umzugs, der während meines Aufenthaltes von Statten ging, war es sehr schön, entspannend aber auch fordernd, sodass es nicht langweilig wurde und ich immer beschäftigt war.

  • » Mein Praktikum war Interressant und sehr lehrreich. «
    2 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2015

    Ich kann dieses Praktikum nur jedem empfehlen, ich wurde sehr freundlich aufgenommen und habe sehr viel gelernt. Ich habe mich mit Java, HTML, CSS und Javascript beschäftigt und nebenbei ein bisschen von der Arbeit der Angestellten mitbekommen. Wichtig ist allerdings, dass man sich wirklich für Programmierung interressiert. Wenn das aber der Fall ist, dann macht es viel Spass.

    Ich kann mir nach diesem Praktikum einen Job als Entwickler gut vorstellen.

  • » Programmieren (erlernen) und ein Einblick in die Arbeitsweise innerhalb eines IT-Unternehmens zur späteren Berufsfindung in einer freundlichen Atmosphäre. «
    2 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2014

    Das Praktikum müsste für jeden interessant sein, der ein Faible für Mathematik und insbesondere Logik hat. Gute Englischkenntnisse sind auch nicht nachteilig. Außerdem sollte man Geduld aufbringen können, ehrgeizig sein und natürlich arbeitswillig - denn Programmieren ist sehr arbeitsintensiv und kann auch durchaus zeitintensiv sein.

    Meine primäre Aufgabe war das Erlernen der Programmiersprache C# mit Hilfe eines Handbuchs und die Durchführung von Übungsaufgaben, in denen ich selbstständig oder angeleitet programmieren musste. Nach einigen Tagen an Übung wurden mir von den Mitarbeitern Aufträge erteilt, die entweder konstruktiv zur Arbeit der Abteilung (z.B. ein kleines Add-In) oder zu meinem Lernerfolg (z.B. "Tower of Hanoi") beitrugen.

    Besonders gut hat mir das für mich mögliche, schnelle Erlernen der Programmiersprache C# gefallen. In den 2 Wochen meines Praktikums konnte ich mir gute Grundlagen erarbeiten, sodass ich nun auch zu Hause einige (kleine) Programme entwickeln und meine Fähigkeiten weiter ausbauen kann.

    Abschließend sei gesagt, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, ein weiteres Praktikum bei Conet zu absolvieren und mich eventuell dort auch für einen Ausbildungsplatz nach meinem Abitur zu bewerben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Mitarbeiter waren freundlich und es hat sich definitiv für meine Programmierkenntnisse gelohnt.

  • » Es hat sehr viel Spaß gemacht «
    2 Wochen Schulpraktikum im Jahr 2014

    Ich hatte immer sehr viel Spaß und hab mich wie ein Kollege und nicht wie ein Praktikant gefühlt

  • Loading indicator