Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x sina gunkel

Unser Versprechen

Als Praktikant bei comdirect sind Sie von Anfang an mit dabei. Sie erhalten spannende, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben und können Ihre eigenen Ideen bei uns einbringen. Dafür erhalten Sie selbstverständlich eine faire Vergütung.

Sina Gunkel
Personalentwicklung & Talentmanagement

Das Interview mit Sina Gunkel

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Das Tolle an einem Praktikum bei uns ist, dass man das ganze Aufgabenspektrum der Heimatabteilung kennen lernen kann. Als Praktikant ist man vom ersten Tag mit dabei, kann mit anfassen, Erfahrungen sammeln und wird bestens auf den Einstieg in das Berufsleben vorbereitet.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Für uns bieten Praktika die Gelegenheit, potentielle neue Kollegen schon während des Studiums kennen zu lernen. Idealerweise können wir sie dann nach Abschluss des Studiums als Trainee oder im Rahmen unseres Direkteinsteigerprogramms als neue Mitarbeiter begrüßen.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

Bei uns wird es nie langweilig. Da sich unsere Branche im Umbruch befindet, gilt es bei uns, die Bank durch neue Ideen mit zu gestalten und innovative Bankingthemen voran zu treiben. Praktikanten haben bei uns die Möglichkeit, eigenständig Aufgaben zu übernehmen und werden als Teil des Teams mit eingebunden. Ein wöchentlicher Praktikantenstammtisch erleichtert es Praktikanten zudem, Kontakte innerhalb des Hauses zu knüpfen und so auch Einblicke über den eigenen Fachbereich hinaus zu erhalten.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Wer Lust hat, sich leidenschaftlich und engagiert in die Weiterentwicklung des Business von comdirect einzubringen, der ist genau richtig bei uns. Wir suchen junge Kollegen, die online-affin, kommunikativ und aufgeschlossen sind, eine Affinität für das Bankbusiness mit bringen und wissen, dass die besten Ergebnisse im Team entstehen.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

comdirect ist bei der Entwicklung des Banking von morgen ganz vorne mit dabei. Dies bedarf immer neuer und innovativer Ideen, die schnell umgesetzt werden. Tempo und die Fähigkeit zum Querdenken ist hier gefordert. Da sind auch unsere Praktikanten gefragt! Außerdem arbeiten wir in vielen Abteilungen bereichsübergreifend und agil, daher sind Networking und soziale Kompetenzen sehr wichtig bei uns.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit Ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrem Unternehmen?

Praktikanten bringen einen frischen Blick von außen mit. Wir freuen uns immer über neue Ideen und Impulse. Zuletzt hat uns eine unserer Praktikantinnen von einer neuen Recruiting-App begeistert. Die Idee fanden wir klasse und haben die App bereits im Test.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?

comdirect ist keine typische Bank - hier geht es nicht so konservativ zu, wie man sich das vielleicht bei einer Bank vorstellt. Bei uns findet man flache Hierarchien und ein kollegiales Miteinander. Wir arbeiten agil und bereichsübergreifend in Projekten zusammen und aufgrund unserer mittelständischen Größe hat man die Möglichkeit, in viele verschiedene Themen rein zu schnuppern und diese mit voran zu treiben.

Was treibt Sie an? Was sind die Ziele / Visionen / Leitbilder Ihres Unternehmens?

Unser Motto "Bank neu gedacht". Wir wollen das Business von comdirect gemeinsam weiterentwickeln und neue Impulse setzen. Unser Ziel ist es, unsere Kunden zu begeistern. Das gelingt uns, indem wir konstruktiv für die besten Lösungen "streiten".

Jetzt sind Sie gefragt. Hier ist Raum für Ihre Frage- und Ihre Antwort. Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Durch unsere Größe von etwa 1000 MitarbeiterInnen hier am Standort, kann man relativ schnell einen guten Überblick erhalten und bekommt auch mit, was in anderen Bereichen passiert. Dafür sorgen wir von Anfang an, z.B. durch Hospitationen und Kennenlerngspräche mit Kollegen aus anderen Abteilungen und Bereichen. Gerade die Offenheit und nette Art der comdirect-Kollegen, die man bei diesen Einsätzen und abteilungsübergreifenden Meetings mit bekommt, begeistert all unsere Praktikanten.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

…. eine Bereicherung! Sie sind die Mitarbeiter von morgen, die durch ihren unverstellten Blick von außen neue Impulse mitbringen.

Fit in 160x schewe dominik 029

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Dominik Schewe


Alter des Praktikanten:
23


Einsatz im Unternehmen:
Customer Intelligence/ Marktforschung

Das Interview mit Dominik Schewe

Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?

An der Hochschule habe ich mich schon viel mit dem mathematischen Teil der Marktforschung beschäftigt, insbesondere mit der Auswertung von Studien. Bei comdirect hatte ich auch die Möglichkeit, Einblicke in den organisatorischen Teil zu bekommen. Von der ersten Idee bis hin zur Präsentation der Ergebnisse. Ich habe gelernt, dass die Planung und Durchführung von Tests und Studien mindestens genauso viel Aufwand mit sich bringt, wie die Auswertung, Analyse und Kommunikation der Ergebnisse. Zudem konnte ich bei den Projekten lernen, strukturiert zu arbeiten und meine Projekte und Aufgabe zu priorisieren, wodurch man am Ende viel Zeit und Stress sparen kann, indem man sich zunächst auf die hochpriorisierten Aufgaben konzentriert.

Was war deine spannendste Aufgabe/spannendstes Projekt als Praktikant?Gab es auch etwas was dir weniger gut gefallen hat.

Mein Highlight war die eigenständige Verantwortung einer Studie, bei der alternative Motive für eine Girocard bewertet werden sollten. Vom Zeitpunkt der Entscheidung für den Test bis hin zu den Ergebnissen war ich vollständig verantwortlich und konnte mit Geschäftspartnern und Kollegen aus internen Fachbereichen kommunizieren. Wenn man lange an einem solchen Projekt arbeitet und auch Spaß daran hat, ist es natürlich spannend am Ende die Ergebnisse zu sehen und zu kommunizieren. Es ist sehr interessant zu sehen, wie der Fachbereich dann mit diesen Ergebnissen weiterarbeitet und kommende Projekte auf diesen Ergebnissen basieren.

Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit?

Persönlich gesehen sind natürlich die vielen neuen Kontakte, die man mit Kollegen geknüpft hat, sehr wertvoll. Zudem haben die vielseitigen Projekte, an denen ich mitarbeiten durfte, dazu beigetragen, dass sich mein Wunsch bestätigt hat, später in der Marktforschung zu arbeiten. Ich konnte die vielen Facetten der Marktforschung kennenlernen, sowohl den organisatorischen, als auch den mathematischen Teil. Alles in allem fühle ich mich nach diesem Praktikum gut vorbereitet auf das weitere Berufsleben und kann besser einschätzen, worauf es in der Marktforschung ankommt.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder zum Arbeiten im Unternehmen?

Man sollte sich auf jeden Fall für die Inhalte seines Praktikums interessieren und mit Spaß bei der Sache dabei sein, so dass man auch in stressigen Phasen des Praktikums nicht den Überblick und vor allem nicht die Lust an den Themen verliert. Das Interesse sollte auch in der Bewerbung zum Ausdruck kommen und dieses sollte man auch gut begründen können. Generell gilt: Als Praktikant hat man sehr viele Möglichkeiten, sein Praktikum mit zu gestalten. Diese sollte man nutzen!

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

Die Betreuung fing bei mir schon vor dem Praktikum an. Da stand einem vor allem die Personalabteilung zur Seite und hatte stets ein offenes Ohr für Fragen und Probleme. Besonders in Erinnerung bleibt mir die Hilfe bei der Wohnungssuche. Dies war für mich sehr wichtig, da ich nicht aus der Region stamme und mir deshalb für die Zeit des Praktikums eine Wohnung organisieren musste. Während des Praktikums habe ich dann einen Betreuer aus der Marktforschung zur Seite gestellt bekommen, was für mich sehr wertvoll war, da man ständig in Kontakt stand und sich täglich austauschen konnte. So waren Feedbacks, Fragen und Anregungen jederzeit möglich. Mein Betreuer hat mir immer spannende und abwechslungsreiche Aufgaben mit auf den Weg gegeben und er hat auch besonders darauf geachtet, dass es nicht "klischeehafte Praktikantenaufgaben" sind, die erledigt werden müssen, aber die eigentlich keiner erledigen will. Ich wurde durch meinen Betreuer, mit dem ich auch in einem Büro saß, schnell in viele verschiedene Projekte integriert und habe so schnell einen Überblick über alle aktuellen Projekte in der Marktforschung bekommen.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Wie schon erwähnt, ist es auf jeden Fall notwendig Interesse und Spaß an Bankingthemen zu haben. Natürlich braucht man auch gewisse fachliche Grundkenntnisse. Wichtig für ein erfolgreiches Praktikum ist auch, dass man sich in einem Team integrieren kann und offen ist. Man sollte nicht zu schüchtern sein und viele Fragen stellen, zur Not auch zwei- oder dreimal, denn Fragen zeugen auch vom Interesse an den Inhalten. Wichtig ist dabei aber, dass man sich nicht verstellt, sondern man selbst bleibt!