Interview mit:
einem Praktikanten

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Lisa & Jil


Alter des Praktikanten:
Beide 25


Einsatz im Unternehmen:
Corporate Media & Marketing Fashion

Das Interview mit Lisa & Jil

Welche Erwartungen hattest du an das Praktikum? Wurden diese erfüllt?

Lisa:

Meine Erwartungen an das Praktikum waren eher unkonkret, da ich mit großer Ehrfurcht meiner Zeit in dem scheinbar unnahbaren Unternehmen entgegen sah. Gleichwohl erhoffte ich mir lehrreiche, inspirierende Monate, in denen ich durch weitgehende Verantwortungsübernahme, Eigenständigkeit und Aufgabenvielfalt gefordert und gefördert würde. Eben dies ist während des Praktikums passiert, was mich sowohl persönlich als auch fachlich sehr bereichert hat.

Jil:

Ich bin mit keinen spezifischen Erwartungen in das Praktikum gestartet, sondern wollte das Ganze einfach auf mich zukommen lassen. Mir war es wichtig, möglichst viel dazu zu lernen, vielfältige Einblicke zu erhalten und dabei interessante Menschen zu treffen. Nach meiner Mission bei CHANEL kann ich nun sagen, dass meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen wurden. Ich habe an spannenden Projekten mitwirken sowie tolle und inspirierende Kollegen kennenlernen dürfen, die allesamt zu meiner persönlichen und professionellen Entwicklung beigetragen haben.

Wie würdest du die Unternehmenskultur von CHANEL beschreiben?

Lisa:

Die Unternehmenskultur von CHANEL ist geprägt durch Offenheit, Respekt und Ehrlichkeit. Sie basiert auf geteilten Werten und einer gemeinsam angestrebten Vision, durch welche unabdingbare Prinzipien wie Kollegialität, Integrität und Verantwortung begünstigt und gelebt werden.

Jil:

Das Verhältnis unter den CHANEL Mitarbeitern im Innen- sowie Außendienst ist herzlich und offen. Als Praktikantin wurde ich von allen Kollegen stets freundlich behandelt und voll und ganz in das Team integriert. Man merkt schnell, dass die Mitarbeiter bei CHANEL mit großer Überzeugung hinter der Marke stehen und mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail an Projekten arbeiten. Meine Vorgesetzte bezog mich in diverse Entscheidungsprozesse mit ein und hat meine Meinung und Ideen stets wertgeschätzt. Für eine große und traditionsreiche Marke wie CHANEL zu arbeiten mag im ersten Moment etwas einschüchternd wirken, doch die Arbeitsatmosphäre im Headoffice ist so angenehm, dass ich mich dort immer sehr wohl gefühlt habe.

Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst?

Lisa:

Durch meine Tätigkeit bei CHANEL habe ich wertvolle praktische Erfahrungen mit den Werten, Anforderungen und Strukturen eines Luxusunternehmens sammeln dürfen. Dank des inhaltlichen Fokus’ meiner Aufgaben haben sich mein Interesse an marketingspezifischen Themen gefestigt und mein Wissensstand über das strategische und operative Tagesgeschäft deutlich erweitert. Das Praktikum hat mich ebenso darin bestärkt, im Bereich des Luxus beruflich Fuß fassen und meine Leidenschaft für Mode, Ästhetik und Kunst zukünftig weiter verfolgen zu wollen. Grundsätzlich nehme ich den Eindruck mit, dass eine derartig offene Unternehmenskultur, ein kollegiales Miteinander und eine angenehme Arbeitsatmosphäre ausschlaggebend für meine persönliche Zufriedenheit am Arbeitsplatz und Loyalität zum Arbeitgeber sind.

Jil:

Während meiner Zeit bei CHANEL konnte ich mich persönlich wie auch fachlich stark weiterentwickeln. Die verschiedenen Eindrücke, welche ich im Fashion Marketing sammelte, sowie die große Verantwortung, die mir übertragen wurde, haben mich nicht nur weitergebracht, sondern auch darin bestärkt, zukünftig im Marketing tätig zu sein. Was mich besonders überzeugt hat, war, dass ich als Praktikantin im Fashion Marketing tatsächlich Einiges bewirken konnte. Ein Beispiel: Im April durfte ich ein spannendes Kundenevent zum Launch einer neuen Handtasche organisieren und durchführen. Mein Team hat mir zugetraut, diese Herausforderung zu bewältigen, wodurch ich wirklich viel über die Arbeit im Marketing und über mich selbst lernen konnte. Es hat mir gezeigt, wie essentiell ein tolles Team ist, in dem man sich gegenseitig vertraut und welches sich mit viel Engagement für die Marke einsetzt.

Was würdest du deinem Nachfolger mit auf den Weg geben?

Lisa:

Nachfolgende Praktikanten möchte ich ermutigen, sich selbst treu zu bleiben, jedoch stets neugierig und aufgeschlossen zu sein sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative zu zeigen. Genau dies entspricht den Vorstellungen der Teams und wird im Unternehmen entsprechend geschätzt und unterstützt.

Jil:

Nutze deine Chance! Als Praktikant kannst du unglaublich viel lernen und wertvolle Blicke hinter die Kulissen dieser starken und beeindruckenden Marke werfen. Abwechslungsreiche Aufgaben und Abläufe laden dazu ein, verstanden und gemeistert zu werden – ein ideales Umfeld, um dich auszuprobieren und deine Arbeitsweise zu festigen. Um auch aus anderen Bereichen möglichst viel mitzunehmen, solltest du dich mit den anderen Praktikanten und Kollegen aus verschiedenen Abteilungen austauschen und stets eine gesunde Neugier für die Materie mitbringen.

Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Lisa:

Potentielle Bewerber sollten keine Scheu haben, sich tatsächlich um ein Praktikum bei CHANEL zu bewerben. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind sehr nahbar, hilfsbereit und freundlich, und die Ideen und Ansichten interessierter Studierender finden immer Gehör.

Jil:

Habe den Mut, dich zu bewerben und lass dich nicht vom Namen der Marke abschrecken. Es ist allerdings wichtig, dass du dich detailliert mit der Stellenausschreibung auseinandersetzt, denn CHANEL sucht nicht nur proaktive und leidenschaftliche, sondern auch zielstrebige Praktikanten. Finde am besten heraus, ob du dich mit der Unternehmenskultur und der Welt von CHANEL identifizieren kannst, denn das Unternehmen lebt von der Begeisterung seiner Mitarbeiter. Auf der Webseite findest du zahlreiche anregende Infos und Videos zur Marke - die dich definitiv dazu motivieren werden, deine Bewerbung abzusenden. CHANEL ist eine faszinierende Marke, welche nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden!