Praktikum bei Camp Adventure e.K.

So wurde Camp Adventure e.K. von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 11,0h Ø Arbeitszeit
  • 350,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 2 Berichte
4,1
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Abenteuer-Praktikum in einem tollen Umfeld mit hohem Lernfaktor! «
    2 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2017

    Zur Vorbereitung meines Büro-Praktikums war ich im Sommer 2017 als Camp Counselor im Creative, Sports & Adventure Camp. Los ging's im Juni mit einer einwöchigen Schulung, bei der man schon seine zukünftigen 'Kollegen' kennengelernt hat und super auf das richtige Camp vorbereitet wurde, damit man sich auch in die Lage der Kinder versetzen kann. Die Tage im Camp selber waren sehr lang, weil man ja von morgens bis die Kids schlafen für sie verantwortlich ist, aber am Ende des Tages schläft man trotzdem mit einem Lächeln ein. Gerade bei den schwierigeren Kindern muss man sich zwar mehr anstrengen, dafür merkt man aber am deutlichsten, was für einen Einfluss man in wenigen Tagen auf sie hat. Die Organisation war teilweise etwas chaotisch, dafür hatte man aber von Anfang an die Chance, sich so viel einzubringen, wie man will und konnte auch jederzeit neue Ideen dazusteuern und sich eigene Projekte überlegen und durchführen. Man sollte definitv belastbar sein und gut mit Kindern klarkommen, aber die meisten Fähigkeiten lernt man tatsächlich erst während der Schulung oder direkt bei der Arbeit im Camp. Ich (und viele der anderen auch) habe auf jeden Fall auch eine Menge über mich gelernt - vor allem das Feedback von den Camp Direktoren und die Gespräche mit anderen Teamern hat mir auch für die Zukunft viel geholfen. Man sollte natürlich auch kein Problem damit haben, den ganzen Tag in der Natur zu sein, ich persönlich bin allerdings nicht wirklich der "Outdoor-Typ" und ich fand die 2 Wochen im Wald total klasse! Alles in allem würde ich jedem das Praktikum empfehlen, der Bock hat, im Sommer mal was anderes zu machen und Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen möchte.

  • » Ein lehrreicher Sommer. «
    8 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Die Arbeit mit den schwererziehbaren Kindern und den internationalen Kindern (Sprache) war am spannendsten. Mir fehlt der Einblick in die Orga, wobei man auch in dem Bereich ein Praktikum hätte machen können.