Interview mit:
dem Unternehmen
Fit in 160x bild baumgart 800x600

Unser Versprechen

Praktikanten sind für uns sehr wichtig, um zukünftige Nachwuchskräfte kennenzulernen, für unser Unternehmen und die angebotenen Berufsfelder zu begeistern und so die Zukunft zu meistern.

Christof Baumgart
Leiter Bilfinger Academy, HR Marketing & Recruiting

Das Interview mit Christof Baumgart

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Ein Praktikum sollte dem/der Studenten/in einen umfassenden Überblick über sein/ihr zukünftiges Berufs-und Arbeitsumfeld geben. Es sollte Teilaufgaben enthalten, die den Praktikant zur Eigenverantwortung und Selbständigkeit anleiten. Er/Sie muss im Praktikum das Gefühl bekommen, dass er/sie Teil eines Teams ist. Das Ganze ergänzt durch namentlich zugeordnete Ansprechpartner.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Wir stellen jedes Jahr ca. 120 -150 Hochschulabsolventen der verschiedensten Fachrichtungen ein. Gerade in Zeiten sinkender Absolventenzahlen und vor dem Hintergrund der zukünftigen demographischen Entwicklung ist es wichtig, frühzeitig Kontakt mit den Studierenden aufzunehmen. Hierzu eignet sich ein Praktikum besonders, um rechtzeitig vor dem Studienabschluss festzustellen, wer passt zu unserem Unternehmen, wem können wir ggf. einen Berufseinstieg ermöglichen. Und umgekehrt ist es sinnvoll, wenn die Studierenden ihr mögliches zukünftiges Berufsfeld besser kennen lernen und bei einem für sie attraktiven Arbeitgeber Praxisluft schnuppern.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehemen erwarten?

Praktikanten können von uns erwarten, dass sie im Praktikum mit den unterschiedlichsten interessanten Aufgaben und Tätigkeiten in Berührung kommen. Sie werden professionell betreut und können selbst aktiv in die Aufgaben einsteigen. Bei einem Praktikum von mehr als 2 Monaten Dauer können die Aufgaben und Projekte natürlich umso verantwortungsvoller und spannender werden.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Flexibilität, Mobilität, Neugier, Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit. Wer ein Praktikum nach dem Bachelorabschluss und noch vor dem Beginn des Masterstudiums absolvieren möchte, sollte darauf achten an einer Hochschule immatrikuliert zu sein. Dies gilt vor allem für Auslandspraktika, da man in einigen Ländern ohne Immatrikulation keine Visa erhält.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Praktikanten müssen sich beim Einsatz auf Projekten in Deutschland oder im Ausland auf Mitarbeiter der unterschiedlichsten Herkunftsländer, Berufe und Kulturen einstellen können. Der Tagesablauf ist im Vergleich zum Studium zudem ein anderer, ein Arbeitstag kann oft auch mehr als acht Stunden haben. Besonders im Ausland muss man sich auf eine 6-Tage Woche einstellen.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit Ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrem Unternehmen?

Natürlich sind wir für Verbesserungsvorschläge unserer Mitarbeiter, auch von Praktikantinnen und Praktikanten, immer offen. Da ist ein neugieriges und waches Auge von außen manchmal hilfreich. Klar ist aber auch, dass wir Praktikanten nicht dazu nutzen können und wollen, um Veränderungspotentiale in unserem Unternehmen zu identifizieren.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Bilfinger hat auf Grund seiner mehr als 130-jährigen Geschichte eine Unternehmenskultur entwickelt, die geprägt ist durch dezentrale Strukturen, Transparenz und offene Kommunikation. Teamgeist, Kundenorientierung, fachliche Exzellenz sowie faires und verantwortungsbewusstes Verhalten gehören zu den zentralen Punkten unserer Unternehmenskultur. Das Besondere ist, dass jeder Berufseinsteiger entsprechend seiner Potenziale und Fähigkeiten durch interne Weiterbildungsprogramme gefördert wird. Das Spannende ist, dass der Berufsweg nicht nur "nach oben" sondern auch "zur Seite" in andere Geschäftsfelder möglich ist.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

sehr wichtig, um zukünftige Nachwuchskräfte kennenzulernen, für unser Unternehmen und die angebotenen Berufsfelder zu begeistern und so die Zukunft zu meistern.