Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x 160229 bausch heiko 4 zuschnitt 2

Unser Versprechen

Neben optimalen Praktikumsbedingungen erwarten Sie bei AXA innovative und herausfordernde Themen und Trends in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen. Unser Praktikanten- und Stipendiatenprogramm ist individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Dies macht uns zum verlässlichen Wegbegleiter während Ihres Studiums – und der Zeit danach.

Heiko Bausch
Leiter Recruiting und Erstausbildung

Das Interview mit Heiko Bausch

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

In unseren Augen bedeutet ein gutes Praktikum, dass wir Praktikumsplätze anbieten, die abgestimmt auf den jeweiligen Studiengang der beruflichen Orientierung dienen. Unsere Praktikanten bekommen klar definierte Aufgaben und arbeiten selbstständig an kleinen (Teil-)Projekten, wobei sie von einem festen Ansprechpartner unterstützt werden. Durch das Praktikum haben sie die Möglichkeit, interessante und umfangreiche Einblicke in die Welt von AXA zu erhalten. Der Anspruch an ein gutes Praktikum und damit an uns selbst, wird zusätzlich durch unser langjähriges Engagement im Rahmen der Fair Company-Initiative gestärkt.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Von der Einstellung der Praktikanten in den verschiedensten Bereichen unseres Konzerns versprechen wir uns, Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich beruflich zu orientieren und Erfahrungen in der Berufspraxis zu sammeln. Im Anschluss an ihr Praktikum bieten wir sehr guten Praktikanten die Möglichkeit, studienbegleitend im Rahmen eines AXA-Stipendiums in unserem Unternehmen tätig zu sein. Auf diese Weise freuen wir uns potenzielle, zukünftige Mitarbeiter kennenzulernen, einzuarbeiten und den Nachwuchs für den Konzern nachhaltig sicherzustellen.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

Praktikanten können von uns erwarten, dass sie in ein Unternehmen integriert werden, bei dem die Kultur von Teamgeist und Offenheit geprägt ist. Wir bieten spannende Aufgaben in den verschiedensten Unternehmensbereichen sowie interessante Perspektiven – auch im Anschluss an das Praktikum. Zudem arbeiten wir an unheimlich spannenden innovativen Themen und Trends, die uns dabei helfen sollen, Versicherung ganz neu zu denken. Hier sind natürlich Digitalisierung, Big Data, agile Entwicklungsmethoden, agiles Projektmanagement, moderne Arbeitswelten, Design Thinking und vieles mehr die Schlagworte unserer Zeit.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Einerseits ist es natürlich wichtig, gute Arbeit zu leisten - z.B. dadurch, dass man Verantwortung übernimmt, Eigeninitiative zeigt und im täglichen Arbeiten seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellt. Andererseits halten wir es für jedoch genauso bedeutsam, mit seinen direkten Kollegen und Schnittstellen konstruktiv und wertschätzend zusammenzuarbeiten. Bei AXA sind also Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und eine hohe soziale Kompetenz gefragt.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Praktikanten bei AXA werden aktiv in das Alltagsgeschäft eingebunden, wodurch sie wertvolle praktische Erfahrungen sammeln können. Damit einher geht natürlich, den Alltag eines fest angestellten Mitarbeiters hautnah zu erleben. Unsere Praktikanten werden von Anfang an voll und ganz in unsere Teams integriert. Diese Tatsache ist teilweise ein starker Kontrast zum Studentendasein und dadurch möglicherweise eine große Herausforderung. Gleichzeitig ist es aber auch eine Chance, an verantwortungsvollen Aufgaben zu wachsen.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit Ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrem Unternehmen?

Konstruktives Feedback und eine offene Kommunikation sind für uns essentiell und daher auch fest in unserer Unternehmenskultur verankert. Hierbei ist es für uns von geringer Bedeutung, aus welcher Ecke eine Idee sprießt – so sind auch Meinungen von Praktikanten sehr wichtig für uns. Zum Einen schätzen wir es im Arbeitsalltag, wenn unsere Praktikanten aktiv Vorschläge einbringen. Zum Anderen holen wir uns am Ende des Praktikums über einen Feedbackbogen ihre Anregungen ein.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?

Die Unternehmenswerte sind bei AXA weltweit identisch: In allen 59 Ländern möchten wir unseren Kunden durch Innovationen einen besonderen Mehrwert bieten. Denn schließlich beginnt bei ihnen all unser Denken und Handeln. Dabei ist es uns wichtig, Neues auszuprobieren und dabei pragmatisch und vor allem im Team zu handeln. Indem jeder Einzelne von uns Verantwortung übernimmt, schaffen wir es, unsere Versprechen gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden und Aktionären zu halten. Auch Offenheit und Vielfalt im Unternehmen sind für uns ausschlaggebend.

Wir bieten Ihnen überzeugende Perspektiven: Bei uns erwarten Sie im Anschluss an Ihr Praktikum hervorragende Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, internationale Karrierechancen und Berufe mit Zukunft.

Jetzt sind Sie gefragt. Hier ist Raum für Ihre Frage- und Ihre Antwort. Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Wer fungiert während des Praktikums als mein Ansprechpartner? - Während des Praktikums steht die gesamte Zeit über ein fester Betreuer an Ihrer Seite, der in derselben Abteilung arbeitet wie Sie. Zudem können Sie sich jederzeit an unser Internship-Betreuungsteam wenden, welches Ihnen gern in allen Themen rund um das Praktikum für Fragen zur Verfügung steht.

Welchen Vorteil bietet das AXA-Stipendium im Anschluss an ein erfolgreiches Praktikum? - In unserem Stipendiatenprogramm werden Sie optimal auf Ihren Berufseinstieg vorbereitet. Auch hier begleitet Sie durchweg ein persönlicher Betreuer. Darüber hinaus können Sie bspw. an Assessment-Center-Trainings teilnehmen und sich in unserem gemeinnützigen Verein AXA von Herz zu Herz e.V. ehrenamtlich engagieren.

Kann man in Kooperation mit AXA Abschlussarbeiten verfassen? - Grundsätzlich ja. Bestenfalls haben Sie schon ein Praktikum bei AXA in der gewünschten Fachabteilung absolviert. Sollte sich ein spannendes Thema finden lassen, an welchem sowohl Sie, als auch wir interessiert sind, steht dem Verfassen Ihrer Abschlussarbeit in Kooperation mit uns nichts im Wege.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

… weitaus mehr als nur eine Unterstützung. Bei uns können Praktikanten etwas bewegen!

Fit in 160x  mg 7627 color

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Anna Lena Seeling


Alter des Praktikanten:
26


Einsatz im Unternehmen:
Praktikum im Bereich Human Resources

Das Interview mit Anna Lena Seeling

Wie bist du auf deine Stelle gestoßen? (Online-Portal, Praktikum, Ausbildung…)

Auf das Praktikum bei AXA bin ich über meinpraktikum.de gestoßen. Die Erfahrungsberichte waren sehr ausführlich und durchweg positiv.

In welchem Bereich bist du tätig und wie sieht ein typischer Arbeitsalltag aus?

Ich arbeite im Bereich „Human Resources Management" in der Abteilung „Management Development".

Meine Hauptaufgaben sind die Vorbereitung und das Assistieren bei der Durchführung von Assessment- und Development Centern. Ziele dieser eignungsdiagnostischen Verfahren sind die Identifizierung von Führungspotenzial sowie eine generelle Standortbestimmung. Dies gilt für Neueinstellungen als auch für interne Mitarbeiter.

Darüber hinaus arbeite ich an verschiedenen Projekten rund um das Thema „Talent Management“. Dabei versuchen wir möglichst qualifizierte Fach- und Führungskräfte für das Unternehmen zu gewinnen, ihr Potential bei AXA auszuschöpfen und die passenden Positionen zu besetzen.

Wo spielt sich der Großteil deiner Arbeit ab?

Der organisatorische Teil meiner Arbeit spielt sich in meinem eigenen Büro ab. Die Durchführung der Verfahren findet in Konferenz- bzw. Besprechungsräumen statt.

Wie ist die Atmosphäre auf der Arbeit? Hast du dich schnell eingelebt?

Ich wurde von Beginn an sehr herzlich in das Team aufgenommen und integriert. Es findet viel Austausch statt und bei Fragen bin ich immer auf offene Ohren gestoßen.

Zwei Wochen lang bin ich von meiner Vorgängerin eingearbeitet worden. Sie hat mir viel gezeigt und erklärt - von AXA im Allgemeinen bis hin zu meinen Aufgaben im Detail. Das hat mir sehr dabei geholfen, mich schnell in den Berufsalltag einzufinden und von Anfang an gut mitarbeiten zu können.

Was war dein bisher spannendstes Erlebnis bzw. deine größte Herausforderung bei AXA?

Die Durchführung der Verfahren ist immer wieder spannend, weil es sich jedes Mal um andere Positionen und Menschen handelt. Zudem konnte ich bereits in einer anderen Abteilung hospitieren und so meinen (AXA-) Blickwinkel erweitern. Das Assistieren bei interessanten Seminaren/Workshops zum Thema Führungskräfteentwicklung waren ebenfalls Highlights des Praktikums.

Was ist das Wichtigste, das du aus deiner Zeit bisher mitnimmst bzw. gelernt hast?

Ich habe gelernt, dass es besonders wichtig ist, hinter die Abläufe und Menschen zu schauen und alles Offensichtliche und Bestehende zu hinterfragen. Ich bin neugieriger geworden und möchte gerne Sachen verändern.

Würdest du nochmal alles genauso machen oder etwas ändern?

Das Praktikum bei AXA nach meinem Bachelorstudium war die richtige Entscheidung. Jetzt weiß ich sicher, dass ich den Schwerpunkt „Human Resources“ für den Master wählen möchte.

Wie sieht die Zukunft für dich aus? (Im Betrieb oder woanders)

Nach meiner Praktikumszeit werde ich in das AXA-Stipendiatenprogramm aufgenommen. Es freut mich, dass ich während des Masterstudiums weiterhin einmal in der Woche bei AXA arbeiten und so den Kontakt halten kann.

Die AXA in drei Worten:

Maßstäbe neu definiert

Wem würdest du diese Stelle empfehlen? Was muss man für die Stelle / für eine Stelle bei der AXA mitbringen?

Wer gerne Verantwortung übernimmt, Initiative zeigt und die Arbeit mit Menschen bzw. im Team schätzt, wird bei AXA nicht enttäuscht.

Wie sieht oder sah die Betreuung aus?

Betreut werde ich durch einen Mitarbeiter, der mich als fester Ansprechpartner durch meine gesamte Praktikumszeit begleitet. Im Rahmen eines wöchtentlichen Jour-Fix Termins besprechen Termine und Aufgaben der kommenden Woche. Ein Feedback in der Mitte und am Ende des Praktikums hat mir wertvolle Einsichten über meine Stärken und Entwicklungsfelder gebracht.