Praktikum bei AXA Konzern AG

  • 7,9h Ø Arbeitszeit
  • 900,- Ø Verdienst
  • 93% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 152 Berichte
4,3
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 16 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2017
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • 13 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2017

    Ich habe Performance-Verbesserung in einem sehr langen Programm in VBA gemacht. Ich habe vorher noch nie VBA programmiert. Grundsätzlich denke ich, war es eine gute Aufgabe. Dadurch habe ich jedoch nicht viel von der Versicherungsmathematischen Seite mitbekommen. Allerdings bin ich direkt im Anschluss als Werksstudent übernommen worden und jetzt sollen sich meine Aufgabenbereiche verschieben. Die Vergütung könnte besser sein (700€/Monat). Wenn man jedoch >3 Monate Praktikum macht bekommt man Mindestlohn (etwa 1500€/Monat). Ich denke das ist dann gut.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 501 – 700 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Köln Holweide
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Interessantes Stipendium im Versicherungsumfeld mit vielen Einblicken in den Vertrieb «
    140 Wochen Stipendium im Jahr 2017

    Während meines Stipendiums von 2014-2017 habe ich viele interessante Aufgaben innerhalb der AXA übernommen und an vielen Projekten teilgenommen. Das Stipendium ist ein guter Einstieg ins Berufsleben und gibt gute Einblicke in die Branche.

  • 12 Wochen Werkstudent im Jahr 2017
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Viel gelernt bei vorbildlicher Betreuung! Top Integration ins Team und auch schon als Praktikant wird einem Verantwortung übertragen. «
    26 Wochen Freiwilliges Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Auch nach sechs Monaten Praktikum in der Steuerabteilung in Köln-Holweide kann ich grundsätzlich nur Positives berichten.

    Die Atmosphäre war von vornherein sehr angenehm und familiär. Unter den 19 Kollegen der Abteilung wird sich geduzt und man geht zusammen Mittagessen. Durch die flexiblen Arbeitszeiten war es mir donnerstags regelmäßig möglich in der AXA-eigenen Sporthalle mit einer Fußballgruppe kicken zu gehen. Über die gesamte Zeit kam ich mit allen Kollegen überaus gut klar.

    In der ersten Praktikumswoche wurden die Ziele und möglichen Einsatzbereiche im Rahmen des Praktikums gemeinsam mit dem Vorgesetzten besprochen. Daran wurde sich im weiteren Verlauf stark orientiert, sodass nach einem Feedback-Gespräch zur Hälfte und Ende der Zeit sichergestellt wurde, dass thematisch alles abgedeckt wurde.

    Die Aufgaben waren von vornherein sehr abwechslungsreich. Neben kurzfristigen Anliegen, wie Recherchen oder der Mitwirkung bei Excelberechnungen, wurde man regelmäßig in längere Projekte eingebunden. Anfragen der Betriebsprüfung zur Organschaft, Verrechnungspreise, oder die Erstellung eines Excel-Programms zur schnelleren Bearbeitung der Gewerbesteuerbescheide sind einige Beispiele. Natürlich waren zwischenzeitlich auch mal monotonere "paste+copy" Aufgaben zu erledigen, welche sich aber in Grenzen hielten.

    Sehr geschätzt habe ich, dass man stets die Möglichkeit bekam, sich selbstständig und tiefergehend in die jeweiligen Themen einzuarbeiten. Dadurch war es möglich eigene Ideen einzubringen und vor allem auch eine gewisse Verantwortung übernehmen.

    Hin und wieder war die Priorisierung der Aufgaben nicht ganz einfach, da man regelmäßig verschiedene Kollegen unterstützt. Man hat jedoch auch hierfür jederzeit einen Ansprechpartner.

    Leider war ich während meiner sechs Monate der einzige Praktikant der Abteilung. Dafür wurden jedoch regelmäßig Events speziell für Praktikanten/Werkstudenten veranstaltet, wie der dienstags stattfindende Mittagsstammtisch, oder After-Work-Events wie Lasertag und Bowling, bei welchen man viele der anderen Praktikanten kennen lernen kann.

    Ein Praktikum in der Steuerabteilung der AXA ist also weit weg von kopieren und Kaffee kochen. Man muss sich bewusst sein, dass es sich um eine Konzernsteuerabteilung handelt. Die klassischen Einkommensteuerfälle werden hier eher nicht zu den täglichen Aufgaben zählen. Umso mehr dafür jedoch längerfristige Projekte, komplexe grenzüberscheitende Spezialfragen zu bspw. Verrechnungspreisen und Organschaften, sowie Jahresabschlüsse, Kapitalanlagen und Umsatzsteuer.

    Gewisse Vorkenntnisse im Steuerrecht und MS-Office (vor allem Excel) sind sicherlich von Vorteil. Je fitter und motivierter, desto spannender werden auch die Aufgaben ausfallen.

    Ich kann mein Praktikum bei AXA nur weiterempfehlen.

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Köln
    • 0 Hilfreich, danke!
  • 26 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Köln
    • 1 Hilfreich, danke!
  • » Ich konnte viele meiner Ideen ausprobieren, jedoch nur ein paar umsetzen, was sehr lange dauern kann. «
    13 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Projektbegleitung - genauere Absprachen fehlten zwischendurch; mir wurde viel freie Hand gelassen.

    Keine Kollegen unmitelbar im Büro - daher schwierig, schnell mal nachzufragen oder sich auszutauschen.

    Eigene Projekte/Ideen auf die Beine gestellt.

  • » Inventur der Kunstsammlung «
    12 Wochen Zwischenpraktikum Studium im Jahr 2016

    Ich wurde im Bereich der Kunstsammlung eingesetzt. Durch viele Umzüge innerhalb des Unternehmens, war es notwendig den Kunstbestand zu überprüfen und gegebenenfalls die jeweiligen Standorte in einer Datenbank zu korrigieren. Gut gefallen hat mir die Zusammenarbeit mit meiner Chefin, die sich sehr mühe gab, das Praktikum, neben der Inventur abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Sie nahm mich mit auf einige spannende Termine, unter anderem einen Galerie Besuch und einen Besuch auf der Kunstmesse fine art cologne.

  • » Prädikat "wertvoll" ;) «
    22 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Ich hatte eine gute Zeit bei der AXA und kann jedem nur empfehlen sich zu bewerben. Ich habe den Umgang untereinander als stets kollegial und offen empfunden, viel gelernt und interessante Menschen kennengelernt. Ich werde sicher auch nach meinem Praktikum noch mit einigen in Kontakt bleiben.

  • » Interessant, nette Menschen, viel gelernt, zu empfehen! «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich war eingesetzt im Bereich Human Resources Management in der Führungskräfteentwicklung. Neben dem Talentmanagement ist die Abteilung für alle internen und externen Assessment und Development Center zuständig. Dabei wird dem Praktikanten sehr viel Verantwortung übertragen. Er kümmert sich um die Korrespondenz mit Auftraggebern/ Führungskräften und um die gesamte Vorbereitung der ACs. Außerdem ist er während des AC Tages für die Betreuung der Teilnehmer und den reibungslosen Ablauf verantwortlich.

    Die Themen im Praktikum sind insgesamt sehr vielseitig, mit den ACs hat man aber auch eine immer wiederkehrende Aufgabe. Für dieses Praktikum sollte man sehr verantwortungsbewusst und verlässlich sein, kommunikationsstark sein, sich sozial kompetent verhalten können und ein sicheres Auftreten haben.

    Ich habe die AXA als ein offenes, innovatives Unternehmen mit klaren strategischen Zielen kennengelernt. Die Mitarbeiter, die ich kennengelernt habe, waren alle offen, interessiert und freundlich. Ich habe mich in meiner Praktikumszeit wohlgefühlt und viel gelernt.

  • Loading indicator