Praktikum bei Affinitas GmbH (eDarling)

So wurde Affinitas GmbH (eDarling) von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 557,- Ø Verdienst
  • 83% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 23 Berichte
3,9
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Glänzende Imagefassade mit brüchigen Putz «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Mehr Schein als alles andere.

    Die Firma besteht aus einem großen Anteil aus Praktikanten. Die wirklich guten Leute verlassen die Firma, so dass noch der Rest übrig bleibt, der woanders keine Perspektiven hat. Dementsprechend fehlt das Fachwissen, so dass dem Praktikanten nichts oder unzureichendes vermittelt wird.

    Als Praktikant erhält man mäßig Verantwortung. Man bekommt schnell vermittelt, dass man eine bessere Aushilfe ist, da scheinbar das Customer Care zuvor für die QA getestet hat. Man macht seitens der Uni ein Pflichtpraktikum und übernimmt dann Arbeiten, für die ein 1 Euro Jobber wesentlich günstiger wäre.

    Daher mein Rat: Wer wirklich etwas lernen möchte, sollte sich etwas anderes suchen. Dieses Praktikum ist nur dafür da Zeit abzusitzen und ein paar wenige Euro dafür zu bekommen.

  • » im Auftrag der Liebe arbeitet es sich am schönsten! «
    11 Wochen Absolventenpraktikum im Jahr 2013

    Ich habe für die Online Redaktion suchmaschinenoptimierte Texte geschrieben und hatte auch Gelegenheit den Bereich SEO näher kennen zu lernen. Es war nicht mein erstes Praktikum, jedoch habe ich noch nirgendwo so viel in so kurzer Zeit gelernt. Das Praktikum hat mir definitiv dabei geholfen meinen ersten richtigen Job zu finden!

  • » Schreiben für die Liebe! ;-) «
    28 Wochen Absolventenpraktikum im Jahr 2012

    Das Praktikum in der Online-Redaktion und im Online-Marketing war sehr spannend, abwechslungs- und chancenreich. Ich habe sehr viel gelernt über Schreiben im Internet, Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung gelernt. Daher bin ich sehr dankbar für diese Zeit. Insofern: Volle Weiterempfehlung! Allerdings rate ich, für die Online-Redaktion schon erste Schreiberfahrungen mitzubringen.

  • » Lehrreich, aber nie wieder! «
    20 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2011

    Im Personalbereich gibt es viele Routineaufgaben und insgesamt zu viel Arbeit für das kleine Team. Das Projekt, das jeder Praktikant bekommt, hat immer eine niedrigere Priorität als das Tagesgeschäft, weshalb es sich unnötig verzögert. Die Chefin lässt ihren Ärger an den Mitarbeitern aus und steht für ihr Team nicht beim Geschäftsführer ein, um z.B. benötigste Arbeitsmittel oder Resourcen zu erhalten.

  • » Ein weiterempfelenswertes Unternehmen. «
    12 Wochen allgemeines im Jahr 2011

    Ich war Praktikantin im Bereich HR und meine Aufgaben umfassten Recruiting, Teilnahme an Bewerbungsgesprächen, Schalten von Stellenanzeigen, etc.. Aufgrund der vielfältigen Aufgabe wurde es mir während meines Praktikums. Die nette und aufgeschlossenen Arbeitsatmosphere rundeten das Praktikum ab.

  • » Ein Praktikum, bei dem man anfangs eine Menge lernt, gegen Ende die Lernkurve aber merklich abnimmt. «
    22 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2011

    Ich war im Online-Marketing beschäftigt. Vorkenntnisse waren nicht vonnöten, allerdings ist Wissen aus der Informatik hilfreich.

    Ich konnte eine Menge dazulernen, das hat mir gefallen. Weniger gut war die Monotonie der Arbeit.

  • 26 Wochen im Jahr 2011

    Ingesamt ein Praktikum, was hohe Eigenmotivation und Selbständigkeit erfordert.

  • im Jahr 2011
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • im Jahr 2011

    Display Marketing

  • » Eine tolle Erfahrung um sich die Onlinebrache genauer anzusehen und dies in einem tollen, jungen und aufstrebenden Unternehmen. «
    im Jahr 2011

    Ich arbeitete im SEM-Team. Wir optimierten Google-Anzeigentexte, erstellten Berichte und bewerteten diese usw. Man sollte bereits erste Erfahrungen mit Excel haben und ev. schon einmal etwas von Online Marketing gehört haben. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig. Mir hat es sehr gut gefallen. Das Unternehmen ist richtig, richtig toll. Alle Mitarbeiter fühlen sich extrem wohl.

  • Loading indicator