Praktikum bei Ärzte der Welt e.V.

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 350,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 7 Berichte
4,8
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Tolles und abwechslungsreiches Praktikum «
    20 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2017

    Ich habe bei Ärzte der Welt ein fünfmonatiges Praktikum im Bereich Inlandsprojekte absolviert. Meine Aufgaben waren sehr vielfältig und abwechslungsreich, ich hatte Einblick in alle Bereiche der Projektarbeit: So habe ich beispielsweise an Papieren zur Qualitätssicherung und an Publikationen mitgearbeitet, bei Föderungsanträgen unterstützt und verschiedenste organisatorische Aufgaben übernommen. Besonders spannend fand ich den Einblick in die politische Arbeit von Ärzte der Welt an der Schnittstelle von Inlandsprojekten und Advocacy. Neben der Arbeit in der Geschäftsstelle hatte ich auch die Gelegenheit, die Münchner Projekte vor Ort kennenzulernen. Dabei habe ich mich sehr gut in das Team integriert und wertgeschätzt gefühlt, die Arbeitsatmosphäre war immer super! Besonders beeindruckt hat mich, dass mir von Anfang an viel Verantwortung übertragen wurde und ich sehr eigenständig arbeiten konnte. Auch die Länge des Praktikums fand ich gut, weil ich in fünf Monaten genug Zeit hatte, mich einzuarbeiten und dann auch größere Aufgaben übernehmen konnte. Ich kann das Praktikum nur jedem weiterempfehlen!

  • » Spannendes Praktikum mit verantwortungsvollen Aufgaben «
    12 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2017

    Ich habe bei Ärzte der Welt e.V. ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Finanzen absolviert. Meine Erwartungen, nämlich mein theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden, wurden absolut erfüllt. Zu meinen Aufgaben gehörte unter anderem die Mitarbeit bei der Erstellung des Jahresabschlusses und der Buchführung und allgemeine Verwaltungsaufgaben. Ich habe mir zusätzlich neues Fachwissen aneignen können und mir wurden verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Meine Arbeit wurde wertgeschätzt und ich hatte auch die Möglichkeit die Arbeit anderer Abteilungen sowie die verschiedenen Projekte in München kennenzulernen. Durch die sehr angenehme und motivierte Arbeitsatmosphäre habe ich mich sehr gut betreut und sofort integriert gefühlt. Vielen Dank an das gesamte Team für die spannende, lehrreiche und schöne Zeit! Alles in allem kann ich also jedem empfehlen, der sich für die Arbeit einer professionellen NGO interessiert, ein Praktikum bei Ärzte der Welt zu absolvieren.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 201 – 500 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • München
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Tolle Erfahrung «
    13 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Während meines 3-monatigen Praktikums im Bereich Langzeitprojekte im In- und Ausland hatte ich die Möglichkeit Ärzte der Welt e.V. in München kennenzulernen. Die Aufgaben waren vielseitig und vor allem wurde ich auch bestmöglich miteinbezogen und es wurde mir viel Vertrauen bei der Bearbeitung der Aufgaben entgegengebracht. Ich hatte die Chance die einzelnen Projekte, sowie auch ehrenamtliche Teams kennenzulernen. Ärzte der Welt ist eine sehr professionelle Hilfsorganisation und im Team herrscht viel Freude und Motivation an der Arbeit. Die Atmosphäre ist sehr positiv und als Praktikantin wurde ich wertgeschätzt und herzlich aufgenommen. Das Praktikum hat sehr viel Spaß gemacht und mir auch die Möglichkeit gegeben mich einzubringen und das Team sinnvoll zu unterstützen. Ich kann jedem empfehlen, der sich für die Arbeit von Ärzte der Welt interessiert, hier ein Praktikum zu absolvieren.

  • » Das Praktikum bietet die Möglichkeit, selbstständig die Öffentlichkeitsarbeit einer NGO kennenzulernen. «
    12 Wochen Orientierungspraktikum im Jahr 2016

    Während meines Praktikums im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit hatte ich die Möglichkeit, selbstständig die Social Media Kanäle zu betreuen, mehrere kleinere Projekte zu verfolgen und zudem noch viel über Pressearbeit zu lernen.

    Das Arbeitsklima ist sehr entspannt mit vielen netten und hilfsbereiten Kollegen. Ich kann das Praktikum jedem empfehlen!

  • 12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich war im Bereich Fundraising unter anderem für die Einführung des Praktikantenblogs, für die Planung und Organisation von Spendenläufen sowie für die Kontaktaufnahme zu Schulen zuständig.

    Ich konnte in dem dreimonatigen Praktikum sowohl meine vorhandenen Fähigkeiten einbringen, als auch Neues dazulernen. Mir wurde Verantwortung übertragen und ich bekam die Möglichkeit, in diverse Bereiche des Fundraising hereinzuschauen.

    Das Team ist sehr engagiert und die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm. Besonders für einen ersten Einblick in die Strukturen einer sozialen Organisation eignet sich das Praktikum hervorragend. Ich würde jederzeit wieder zu Ärzte der Welt gehen und bin sehr dankbar für die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte.

  • » Sehr empfehlenswert «
    12 Wochen freiweilliges Praktikum im Jahr 2015

    Ich habe von September bis Dezember 2015 im Bereich der Langzeitprojekte im In- und Ausland ein Praktikum gemacht. Dieses Praktikum war das Beste unter vielen Anderen. Das Team ist sehr nett, die Zusammenarbeit war sehr angenehm. Ich wurde als Praktikantin als vollwertige Arbeitskraft behandelt. Ich konnte bei der Konzeption eines neuen Projektes aktiv mitarbeiten. Meine Ideen und Vorschläge wurden sehr gut aufgenommen und auch umgesetzt. Ich durfte alles eigenständig erarbeiten. Das Praktikum hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich oft außerhalb der regulären Zeiten zusätzlich gearbeitet habe.

  • 12 Wochen Hochschul-/Pflichtpraktikum im Jahr 2015

    Ärzte der Welt e.V. bietet eine gute und sehr lehrreiche Praktikumsmöglichkeit. Mich hat damals vor allem die gute Betreuung durch meine beiden Ansprechpartner in Marketing und Fundraising überzeugt. Beiden waren sehr bemüht und hilfsbereit, haben sich aber auch nicht gescheut konstruktive Kritik zu üben, wodurch man auch weiter lernen konnte. Gleichzeitig wurde sehr viel Wert auf meine Meinung und meine Ideen gelegt. Ich habe mich zu jeder Zeit ernst genommen gefühlt. Außerdem konnte ich sehr selbstständig arbeiten - so konnte ich (fast) allein eine Tombola im Rahmen der 15 Jahr Feier organisieren. Außerdem wurde mir die Ausarbeitung eines Konzeptes für das Erbschaftsmarketing übertragen. Bei Projeketen die mich interessierten, wurde ich sofort integriert. So habe ich bspw. die Charity-Aktion Cycling for Syria mit betreut, einen Einblick in die Arbeit der ÖA bekommen und die Aktivitäten auf der Spendenplattform Betterplace ausgebaut. Einziger Nachteil ist die doch sehr dürftige Bezahlung (300 Euro und eine Fahrkarte). Für München war das leider nicht ausreichend, wodurch ich trotz Untervermietung meiner Wohnung jeden Monat draufzahlen musste. Obwohl man das Praktikum natürlich als Lernmöglichkeit sehen muss, leistet man trotzdem eine wichtige und wertvolle Arbeit. Außerdem hat man eine 40 Stunden Woche (Wobei einige Festangestellte nur 35 Stunden haben) und man hatte weniger Urlaubstage als die Festangestellten. Obwohl die Arbeit und das Team toll waren, ist dieser Punkt doch ein für mich ein Minus. Trotz dieser Kritik ein großen Dank an das Team, welches großartig ist!