Tipps für eine gute schriftliche Bewerbung

Tipps für eine gute schriftliche Bewerbung

Mit dem Lebenslauf gibst du den Personalern einen Überblick über deine bisherige Ausbildung und deine Schwerpunkte.


i

Mit einer schriftlichen Bewerbung trittst du in die Fußstapfen vorheriger Praktikumsgenerationen. Vor der Allgegenwärtigkeit des Internets war das der übliche Weg, um sich bei einem Arbeitgeber zu bewerben. Auch heute noch legen viele Unternehmen Wert darauf, etwas von dir in den Händen zu halten. Was für Vorteile die schriftliche Bewerbung für den Betrieb und für dich hat und was du auf jeden Fall für dein Praktikum beachten solltest, kannst du hier nachlesen.

Etwas Persönliches vom Praktikanten

Es ist schon etwas anderes, wenn man eine gut sortierte, ordentlich aussehende Bewerbungsmappe vor Augen hat, als wenn man einfach nur eine E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung“ öffnet. Bei der schriftlichen Bewerbung für dein Praktikum zählt der erste Eindruck wahrscheinlich noch viel stärker als bei der Online-Variante. Ist der Umschlag geknickt, sind alle Papiere sorgfältig ausgedruckt und eingeheftet, oder finden sich irgendwo Kaffeeflecken? Meist kann der Zuständige in deinem Praktikumsunternehmen schnell feststellen, ob du dir Mühe gegeben hast oder nicht.

Darum solltest du zur Not auch lieber etwas mehr Geld in eine ordentliche Bewerbungsmappe investieren und auf keinen Fall lose Blätter verschicken. Du bist noch unsicher, wie Lebenslauf und Anschreiben aussehen sollten? Dann wirf doch einen Blick auf unsere Artikel rund um Bewerben für ein Praktikum.

Nicht alles alleine machen!

Die Bewerbung für dein Praktikum sollte natürlich aus deiner eigenen Feder stammen. Das Bewerbungsfoto sollte jedoch nicht selbstgemacht sein – sowohl bei online als auch offline Fotos gilt: Lieber den Fachmann ranlassen. Denn gerade bei der schriftlichen Bewerbung muss ein ordentliches Passfoto beigefügt werden. Wenn das einfach nur ausgedruckt und dadurch vielleicht verschwommen ist, hinterlässt das keinen guten Eindruck.

Finde jetzt ein Praktikum in deinem Traumberuf!


Auch bei der Rechtschreibung kann man sich auf das eigene Gespür nicht immer verlassen. Um dein Praktikum nicht von vornherein zum Scheitern zu verurteilen, solltest du die Bewerbung ausdrucken und jemanden Korrektur lesen lassen. Vier Augen sehen immer mehr als zwei.

Wenn deine Unterlagen schön verpackt und beschriftet sind, geht es ab zur Post. Wie lange war die Stelle für das Praktikum schon ausgeschrieben? Ist keine Einsendefrist angegeben, ist es ratsam, deine Bewerbung so früh wie möglich abzuschicken – nicht, dass dir jemand, nur weil er früher überzeugen konnte, dein Traumpraktikum vor der Nase wegschnappt! Generell empfiehlt sich bei wichtigen Bewerbungen, das Ganze als Einschreiben zu verschicken. Hast du eine Stelle erst einen Tag vor Einsendeschluss entdeckt, kann es sich lohnen, beim Arbeitgeber anzurufen und notieren zu lassen, dass du am Praktikum interessiert bist und deine Bewerbung auf dem Weg ist.

Sollte es mit der Stelle als Praktikant doch nicht klappen, sind viele Unternehmen fair genug, dir deine Unterlagen wieder zurückzuschicken. Kontrolliere zur Sicherheit , ob in der erhaltenen Bewerbungsmappe nichts fehlt, bevor du sie zur einer weiteren Bewerbung losschickst.