Arten von Jobmessen

Arten von Jobmessen

Mit dem Lebenslauf gibst du den Personalern einen Überblick über deine bisherige Ausbildung und deine Schwerpunkte.


i

Jobmessen – Die verschieden Typen



Jobmesse gleich Jobmesse? Fehlanzeige! Es gibt viele verschiedene Typen, angefangen bei Hochschul- oder Absolventenmessen, über branchenspezifische Messen, bis hin zu Messen speziell für Führungs- oder Fachkräfte. Eines haben aber fast alle gemeinsam: Sie bieten umfassende Kontaktmöglichkeiten mit namenhaften Unternehmen beziehungsweise deren Ansprechpartnern und bieten tolle Möglichkeiten, sich rund ums Thema Beruf, Praktikum und Bewerbung fit zu machen. Beispielsweise durch Vorträge, Workshops oder Bewerbungsmappen-Checks.
Welche Messe die richtige für dich ist, kannst du bei uns herausfinden!

Die Karriere–Messe (Abi-Messe)

Eine Karriere–Messe ist speziell für den Kontakt zwischen Schülern der Abschlussjahrgänge und Unternehmen und Hochschulen gedacht. Dort können Schüler persönliche Einzelgespräche führen, sich Informationsmaterial und Karrierezeitschriften mit Informationen über Berufe, Branchen, Job- und Praktikumsmöglichkeiten aushändigen lassen und an Vortragsreihen teilnehmen. Im Idealfall kann man sich als Schüler im Anschluss bei den Unternehmen oder den Hochschulen bewerben und hat durch die Teilnahme an der Messe eine erste Referenz vorzuweisen. Die Gewichtung der Messen kann variieren. Manche sind ausbildungsbezogen, andere wiederum haben ihren Schwerpunkt auf dem Hochschulbereich. Zu den größten Abi-Messen gehört die Stuzubi, die deutschlandweit stattfindet.

Die Recruiting-Messe

Eine Recruiting-Messe hat die Zielgruppe der Hochschulabsolventen und Jungakademiker. Auch hier stehen die persönlichen Gespräche im Vordergrund. Zu den größten und bekanntesten Recruiting-Messen Deutschlands, zählen der Absolventenkongress in Köln(kostenpflichtig), die Connecticum in Berlin, sowie die Akademika in Nürnberg. Zu dem umfassenden Informationsangebot gehören neben den Ausstellern schwarze Bretter mit Job- und Praktikumsangeboten, Karrierevorträge und Workshops.

Finde jetzt ein Praktikum in deinem Traumberuf!


Hochschul-Jobmessen

Hier ist der Name Programm – diese Art der Jobmesse findet auf dem Campus statt, meistens werden die Vorräume der Vorlesungssäle oder der Mensa als Ausstellungsbereich genutzt. Je nach Platzangebot sind sie damit in der Regel kleiner als klassische Jobmessen. Da die Messen oft während des Studienalltags stattfinden, ist die Kleidung der Besucher entsprechend legerer. Auch bei Hochschul-Jobmessen liegt der Schwerpunkt auf Unternehmen, die direkte Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten anbieten, Zudem gibt es zahlreiche Vorträge, Workshops und Informationsangebote. Die Studenten haben auf der Messe die Möglichkeit, sich über Jobangebote und Praktika, sowie über die ausstellenden Unternehmen und die Karrierechancen zu informieren.

Branchenspezifische Messen

Branchenspezifische Jobmessen sprechen nur eine ganz bestimmte Zielgruppe an. Beliebt sind sie besonders bei Fachkräften der technischen oder naturwissenschaftlichen Berufe. Oft werden bei spezifischen Messen nicht nur Fach sondern auch im speziellen Führungskräfte angesprochen. Für Studierende können branchenspezifischen Messen eine besonders gute Möglichkeit sein, Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen, die auf allgemeineren Messen häufig gar nicht erst auftreten. Zudem kann man sich einen Überblick über die Arbeitgeber, Job- beziehungsweise Praktikumsangebote und Karrierechancen der jeweiligen Branche holen und erhält Informationen, die wesentlich weiter ins Detail gehen, als es bei klassischen Jobmessen der Fall ist.