Praktikum in England

Deine Weltreise startet hier!

Wähle ein Land für dein Auslandspraktikum und erfahre mehr über Lebensart und Sitten, erhalte Insider-Tipps, stöbere in Erfahrungsberichten und finde ein Unternehmen für dein Praktikum in der Fremde.

Top 10 der Dinge, die du noch nicht über England wusstest!

Polaroid england pub
Wusstest du, dass Engländer keine Gelegenheit zum Schlange stehen auslassen? Sogar an Bushaltestellen oder beim Warten auf einen freien Tisch im Restaurant.
Du möchtest London aus der Vogelperspektive sehen, hast aber keine Zeit, dich bis zu zwei Stunden in die Warteschlange des London Eye zu stellen? Eine Alternative ist das Monument, eine riesige römische Säule mit einer Flamme auf der Spitze, die nahe der St. Paul's Cathedral zu finden ist. Für drei Pfund kann man sich die 311 Stufen bis zur Spitze hochkämpfen und bekommt als Lohn einen atemberaubenden Ausblick über London.
In englischen Pubs wird grundsätzlich an der Theke bestellt, bezahlt wird sofort. Das Trinkgeld kannst du dir sparen, es ist in England verpönt.
Wusstest du, dass kaum einer British English spricht? Es gibt in England mehr Englisch-Dialekte als man zählen kann, deshalb kann es auch schnell mal zu Verständigungsproblemen kommen.
Was man hierzulande als „Kneipentour“ bezeichnet, wird in England „Pub-Hopping“ genannt. Pub-Hopping ist die übliche Weise den Abend zu verbringen, auf nur ein Pub am Abend beschränken sich die Wenigsten.
Auch wenn die Clubs bis in den Morgen geöffnet sind, sollte man besser frühzeitig losziehen. Ansonsten steht man in endlosen Schlangen (siehe Punkt 1) oder riskiert nicht mehr hineinzukommen.
Wer am 5. November in England ist kann sich auf was gefasst machen. An diesem Tag wird die „Bonfire Night“, in der das Scheitern des „Beinahe-Attentats“ von Guy Fawkes auf König Jacob I., gefeiert. Dabei finden Straßenumzüge oder ein Fackelzug statt, bei dem eine Guy-Fawkes-Puppe verbrannt wird und Feuerwerke entzündet werden. Scherzhaft wird in Großbritannien gesagt, Guy Fawkes sei der einzige Mann, der je mit ehrlichen Absichten in das Parlament ging. Ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Möchtest du ein Foto von dir auf dem wohl berühmtesten Zebrastreifen der Welt? Dann schau mal in der Abbey Road vorbei und posier da, wo auch schon die Beatles waren.
Für die Nachtschwärmer unter den Praktikanten: Unter ForbiddenLondon.com bekommt man eine Übersicht über alle aktuellen Events und Partys in London und kann sich kostenlos auf die Gästelisten der angesagtesten Clubs eintragen lassen.
Praktikanten, die eine Postkarte nach Hause senden wollen, sollten gut aufpassen. Denn es ist verboten eine Briefmarke, auf der die Queen abgebildet ist, verkehrt herum aufzukleben.